Thailand bestellt IAI Sea Mini-POP-Sensoren

Thailand hat für seine Königlich Thailändische Marine bei der Israel Aerospace Industries (IAI) einen Vertrag für MINI-POP Sensoren bestellt. Sechs dieser Sea Mini-POP-Sensornutzlasten sind für die Patrouillenschiffe der Marine vorgesehen, und sollen deren Fähigkeiten als Upgrade verbessern, damit sie auch unter schwierigen Bedingungen operieren können. Es ist die erste Bestellung überhaupt für diesen Sensor.

Die Sea Mini-POP-Sensornutzlast wird auf thailändischen Patrouillenbooten in Thailand installiert. (Grafik: IAI)
Die Sea Mini-POP-Sensornutzlast wird auf thailändischen Patrouillenbooten installiert.
Grafik: IAI

Der Sea MiniPOP ist eine 8-Zoll-Nutzlast für Tag/Nacht-Beobachtungssysteme, die für maritime Anwendungen entwickelt wurden. Das System ist für raue Umgebungsbedingungen wie Stöße, Vibrationen durch Wellen und extreme Temperaturen ausgelegt. Die Nutzlast bietet Echtzeit-Bildgebung, automatische Videoverfolgung und präzise Zielortung und kann als eigenständiges EO/IR-Beobachtungssystem auf kleinen/mittleren Schiffen oder als Teil einer Marine-Remote Controlled Weapon Station (RCWS) eingesetzt werden.

Das Sea MiniPOP ist eine zweiachsige, kreiselstabilisierte Nutzlast, die als einzelne Line Replaceable Unit (LRU) mit bis zu vier Sensoren konzipiert ist und auf einer offenen Architektur basiert. Die Grundkonfiguration umfasst eine Full-HD Farb-Tageskamera mit kontinuierlichem Zoom und eine Wärmebildkamera (3 bis 5 Mikrometer) mit stufenlosem optischem Zoom. Ein IR-Laserpointer (830nm), ein augensicherer Klasse 1 Laserentfernungsmesser (1Hz mit maximaler Reichweite von bis zu 20 km) und ein automatischer Tracker können zur Erweiterung der Fähigkeiten und Funktionen eingebaut werden. Das System umfasst auch fortschrittliche Bildverarbeitungs-, Positionierungs- und Fokussierungsfunktionen.

Das Sea MiniPOP kann leicht an jede C4I angeschlossen und integriert werden oder mit dem IAI-Steuerungssystem betrieben werden. Das Gewicht des Systems liegt je nach Konfiguration bei maximal 13 kg.

Die jüngsten Transaktionen von IAI sind ein Beweis für die erfolgreiche Zusammenarbeit des Unternehmens auf globaler Ebene und unterstreichen das Vertrauen, das Nationen weltweit in die innovativen Lösungen von IAI setzen, die an der Spitze der Technologie stehen. Wir sind stolz darauf, den wirtschaftlichen Wachstumskurs des Unternehmens fortzusetzen und gleichzeitig fest an der Seite der IDF und der Sicherheitskräfte zu stehen, um unseren Kunden sowohl in Konfliktzeiten als auch bei Routineeinsätzen zu dienen.

– Boaz Levy, Präsident und CEO von IAI

André Forkert

Abonnieren Sie unseren WhatsApp-Kanal, um die Neuigkeiten direkt auf Ihr Handy zu erhalten. Einfach den QR-Code auf Ihrem Smartphone einscannen oder – sollten Sie hier bereits mit Ihrem Mobile lesen – diesem Link folgen:

Beitrag teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Verwendete Schlagwörter

BeobachtungssystemIAIIsrael Aerospace IndustriesKöniglich Thailändische MarineSea MiniPOPSensorikThailand

Ähnliche Posts