USMC erhält erstes ACV-C Fahrzeug

Das U.S. Marine Corps (USMC) hat Mitte Januar das erste amphibische Kampffahrzeug in der Konfiguration ACV-C (Amphibious Combat Vehicle in Command and Control) aus der Serienfertigung erhalten. Verantwortliche Industriepartner ist sind BAE Systems und IVECO Defense Vehicles (IDV).

ACV-C des USMC bei der Anlandung an einen Strand. (Foto- USMC)
ACV des USMC bei der Anlandung an einen Strand.
Foto: U.S. Marine Corps

Das ACV-C bietet amphibische Fähigkeiten und damit dem USMC den Transfer von „Ship to Shore“. Es kann im offenen Meer schwimmen um anschließend an Stränden anzulanden. Laut Hersteller BAE Systems ist das ACV in hohem Maße anpassbar und für die Integration künftiger einsatzkritischer Technologien gerüstet. Dazu gehören fortschrittliche Gefechtsführungsfähigkeiten, modernste Kommunikationsmittel, Multi-Domain-Zielmanagement, Sensoren außerhalb der Sichtlinie und Manned-Unmanned Teaming (MUM-T) Fähigkeiten mit autonomen und unbemannten Systemen.

ACV-C Variante wurde als Serienfahrzeug erstmalig an das USMC übergeben. (Foto- BAE Systems)
ACV-C Variante wurde als Serienfahrzeug erstmalig an das USMC übergeben.
Foto: BAE Systems

Im Dezember 2020 wurde der Auftrag zur Serienproduktion erteilt. Insgesamt wird es zunächst vier ACV-Varianten geben. Das USMC nutzt ausschließlich die ACP 8×8 Variante, es wird auch eine 6×6 angeboten.

Das Gruppenfahrzeug ACV-P bietet neben der dreiköpfigen Besatzung weiteren 13 Marines Platz. Der V-förmige Boden in Kombination mit blastabsorbierenden Sitzen schützt die Besatzung gegen die Wirkung von Minen. Passive Schutztechnologien, optional kombiniert mit aktiven Schutzsystemen bilden den Schutz gegen Geschosse und Splitter.

Der ACV im Einsatz bei den U.S. Marine Corps. (Foto- USMC)
Der ACV im Einsatz bei den U.S. Marine Corps.
Foto: U.S. Marine Corps

Daneben gibt es noch die jetzt überreichte Variante Führungsfahrzeug (ACV-C) sowie Kampffahrzeug (ACV-30) mit 30 mm Bordkanone und das Bergefahrzeug (ACV-R). Neben dem C2-Fahrzeug ACV-C soll auch das ACV-30 Anfang 2024 noch an das USMC erstmalig übergeben werden. ACV-C soll im März 2024 den Status Initial Operational Capability (IOC) erreichen, so das USMC. Das ACV-30-Fahrzeug wird nach der Auslieferung erst noch in die Felderprobung gehen. Hier ist IOC für Mitte 2026 geplant. Für das ACV-R wird nicht vor Ende 2027/Anfang 2028 gerechnet.

André Forkert

Abonnieren Sie unseren WhatsApp-Kanal, um die Neuigkeiten direkt auf Ihr Handy zu erhalten. Einfach den QR-Code auf Ihrem Smartphone einscannen oder – sollten Sie hier bereits mit Ihrem Mobile lesen – diesem Link folgen:

Beitrag teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Verwendete Schlagwörter

ACV-CACV-C FahrzeugAmphibieamphibisches KampffahrzeugBAE SystemsKampffahrzeugU. S. Marine CorpsUSMC

Ähnliche Posts