Counter-UAV Drohne oder SAR-Einsatz

Sentinel, als Teil der STREIT Gruppe, stellt bei der Milipol den SKYHUNTER Drone Inceptop sowie die Beleuchtungsdrohne NUR vor. Bei SKYHUNTER handelt es sich um eine tragbaren, kosteneffektive und „tödlichen“ Effektor, der vollautomatisch gegnerische Drohnen abfängt. Die Reichweite wird mit bis zu zehn km angegeben. Aktuell befindet sich das System bei den kanadischen und US-amerikanischen Streitkräften in Testphasen. Laut STREIT steht der Beginn der Massenproduktion kurz bevor.
Die Drohne SKYHUNTER wurde zur Jagd auf andere Drohnen entwickelt.
Foto: Dorothee Frank

SKYHUNTER kann gegen einzelne Drohnen oder Drohnenschwärme eingesetzt werden. Es agiert voll automatisiert dank Advanced Machine Vision Processing und Künstlicher Intelligenz. Alles befindet sich komplett an Bord. Außerdem kann es in Drittsysteme/Erkennungssysteme – zur Aufklärung oder Führung – eingebunden werden.

Das Eigengewicht liegt bei 1,3 kg (bei einer Nutzlast von 400 Gr.), die Flugzeit wird mit 20 Minuten angegeben. Die maximale Flughöhe beträgt acht km. Um erfolgreich gegen eine Vielzahl gegnerischer Drohnen agieren zu können, liegt die Fluggeschwindigkeit zwischen 150 und 200 km/h, wobei der Angriff immer mit Höchstgeschwindigkeit erfolgt. Sollte ein Angriff von oben erfolgen können, steigt die Geschwindigkeit sogar auf bis zu 350 km/h.

Die NUR-Drohne dient der Beleuchtung des Gebietes.
Foto: André Forkert

Die NUR-Drohne hingegen ist zur Überwachung von Grenzen oder für Search & Rescue (SAR)-Missionen vorgesehen. Dank einer sehr starken eingebauten Lampe (82.500 Lumen) kann die Drohne einfach auch große Flächen ausleuchten. Sie kann so bei der Suche unterstützen, verdächtige Positionen oder Personen beleuchten, einem Trupp oder Konvoi vorausfliegen, etc. NUR kann als einzelne Drohne oder im Schwarm – bis zu 250 Stück – eingesetzt werden. Das Licht kann in drei Stufen geschaltet werden, sowie in den Modi Strobe, Heartbeat und Customized.

Das Abfluggewicht liegt bei 1,3 kg mit einer Flugdauer von 45 Minuten, 25 Minuten Mindestflugzeit bei voller Lampenbelastung. Auch hier liegt die maximale Reichweite bei zehn km und die Fluggeschwindigkeit bei 100 km/h.

Die Nutzlast kann nach Kundenwunsch getauscht werden, Weißlicht, IR, Rauch, RF-Relay (Funk Relais), Video und andere. Auch „Hot Swap“ ist möglich, dass heißt mehrere Drohnen lösen sich automatisch ab, wenn bei einer die Betriebszeit zu Ende geht. So ist ein dauerhaft gesicherter Einsatz möglich.

André Forkert

Abonieren Sie unseren WhatsApp-Kanal, um die Neuigkeiten direkt auf Ihr Handy zu erhalten. Einfach den QR-Code auf Ihrem Smartphone einscannen oder – sollten Sie hier bereits mit Ihrem Mobile lesen – diesem Link folgen:

[vc_single_image image=“14459″]

Beitrag teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Verwendete Schlagwörter

C-UAVDrohneMilipolSAR

Ähnliche Posts