NewsForschungNutzung

Helm für die Hunde der Spezialkräfte

Der Hund ist nicht nur der beste Freund des Menschen, sondern mit seinen Fähigkeiten zudem eine wertvolle Ergänzung für Polizeien und Spezialkräfte. Doch auch Hunde leiden unter verschmutzter Luft, Sandstürmen, werden durch starke Sonnenstrahlung geblendet und durch hohe Lautstärke geschädigt. Angreifer verletzen Hunde mit Schlägen auf den Kopf. Es gilt also den Kamerad Hund zu schützen.
FalCom zeigt bei der Milipol diesen Helm für Hunde, der den empfindlichen Kopf vor Sonne, Staub, Steinen und zu lauten Geräuschen schützt.
Foto: Dorothee Frank

Auf der Milipol zeigt FalCom einen Helm für Hunde, der den Vierbeiner schützt und ihn gleichzeitig so wenig wie möglich behindert. So muss der Gehörschutz zwar einerseits das empfindliche Gehör besonders vor lautem Knall und ähnlichem schützen, darf allerdings nicht die normalen Umgebungsgeräusche dauerhaft unterdrücken. Gelöst wird dieses spezielle Problem durch eine Technologie, die automatisiert zu laute Geräusche unterdrückt, normale allerdings durchlässt. Entwickelt und getestet wurde dies natürlich für den Menschen. FalCom hat es nun auch für Hunde adaptiert, was vor allem eine ergonomische Anpassung erforderte.

Gemeinsam mit dem polnischen Unternehmen Dark Systems entstand dadurch ein Helm für Hunde, der neben dem Gehörschutz auch die Befehlsweitergabe über das Headset ermöglicht. Hierfür müssen nur Funkgeräte durch den Hund mitgeführt werden.

Hinzu kommt der Schutz der Augen durch ein schlagbeständiges und vor UV-Strahlen schützendes Visier. Integriert ist alles in einen Helm, der den Kopf des Hundes vor Schlägen und Messerattacken schützt. Wobei der Schnauzenbereich abgenommen werden kann, wenn in der Abwägung die Beiß- und Schnüffelfähigkeit des Hundes als wichtiger angesehen werden als der Schutz. Oder wenn der Hund eine Sauerstoffmaske benötigt, etwa bei Fallschirmsprüngen aus großer Höhe.

Auch wenn FalCom und Dark Systems den Hundehelm für die Spezialkräfte entwickelt haben, könnten Polizeien ebenso von dem System profitieren. Schließlich sind die Hunde nicht nur gut ausgebildete und professionelle Unterstützer, sondern oftmals auch die Lebensbegleiter der Soldaten und Polizisten, mit denen diese mehr Zeit verbringen als mit den meisten Menschen. Dass dieser Begleiter dann ähnlich geschützt werden muss wie der Mensch – ohne ihn bei seinen speziellen Fähigkeiten zu behindern – erfordert Neuentwicklungen wie diesen bei der Milipol präsentierten Helm für Hunde.

Dorothee Frank

Abonieren Sie unseren WhatsApp-Kanal, um die Neuigkeiten direkt auf Ihr Handy zu erhalten. Einfach den QR-Code auf Ihrem Smartphone einscannen oder – sollten Sie hier bereits mit Ihrem Mobile lesen – diesem Link folgen:

Beitrag teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Verwendete Schlagwörter

GehörschutzHelmHundeMilipolSpezialkräfte
Index