News

AIR DEFENDER 2023 – Größte Luftoperations­übung seit Bestehen der NATO

Deutschland ist Lead-Nation des Manövers an dem nicht nur Kampfjets, sondern auch andere militärische Flugzeuge teilnehmen wird. Die ersten Flugzeuge teilnehmender Partnernationen sind bereits in Deutschland gelandet.
Die Vorfreude ist groß. Die Übung Air Defender wurde auf dieser A400M verewigt. Mit dem Wappen auf dem Rumpf und der Deutschlandflagge auf der einen Seite des Seitenruders, wird gezeigt wo die Luftverlegeübung stattfindet.
Foto: Bundeswehr/Simon Otte

Trainiert werden unter der Führung der Deutschen Luftwaffe taktische Operationen im europäischen Luftraum. AIR DEFENDER gilt als Verteidigungs- und Verlegeübungen, die gemeinsame Reaktionsfähigkeit der Luftstreitkräfte bei einer Krisensituation trainieren soll. Die Szenarien orientieren sich an einem Artikel-5-Beistandsszenario der NATO. Es wird ein fiktiver Angriff eines östlichen Angreifers (OCCASUS) trainiert. Getreu des Mottos „Train as you fight“ werden Szenarien, wie zum Beispiel die Bekämpfung von Drohnen und Marschflugkörpern aber auch die Verteidigung von Flughäfen sowie Seehäfen simuliert.

Ziel: Die Kooperation der teilnehmenden Nationen zu optimieren und auszuweiten und gleichzeitig Stärke im Bündnis zu zeigen. Vom 12.06. bis 23.06.23 werden 220 Flugzeuge, 23 verschiedene Flugzeugtypen sowie bis zu 10.000 Soldatinnen und Soldaten bei 25 beteiligten Nationen erwartet. Die Deutsche Luftwaffe stellt 64 Flugzeug. Zu den teilnehmenden Nationen gehört mit Finnland auch das jüngste NATO-Mitglied. Das skandinavische Land wird mit vier Kampfjets vom Typ F/A-18 Hornet dabei sein.

Die Bundeswehr wird mit 30 Eurofighter, 16 Tornados, fünf Airbus A400M, drei Airbus A330 AAR zur Betankung sowie zwei LJ35, zwei Douglas A-4 Skyhawk und vier Airbus H145M teilnehmen. Die USA stellen 100 Luftfahrzeuge aus 35 US-Bundesstatten. Darunter natürlich auch F-35 Kampfjets. Neben weiteren NATO-AWACS-Aufklärungsflugzeugen ist auch erstmalig ein Transportflugzeug der japanischen Streitkräfte angekündigt.

Air Defender 2023: Diese Nationen nehmen an dem Kampfjet-Manöver der NATO teil:

  • Belgien
  • Bulgarien
  • Dänemark
  • Deutschland
  • Estland
  • Finnland
  • Frankreich
  • Griechenland
  • Italien
  • Japan
  • Kroatien
  • Lettland
  • Litauen
  • Luxemburg
  • Norwegen
  • Polen
  • Rumänien
  • Schweden
  • Slowenien
  • Spanien
  • Tschechien
  • Türkei
  • Ungarn
  • USA
  • Vereinigtes Königreich
Quelle: Presseinformation von Bundeswehr

Beitrag teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Verwendete Schlagwörter

A330 AARA400MDouglas A-4 SkyhawkEurofighterF-35H145MLJ35LuftoperationsübungLuftstreitkräfteLuftwaffeNATOTornadoUSA

Ähnliche Posts