Rheinmetall: Mechanisiertes Infanteriefahrzeug Boxer UK Update

Im Januar 2024 beginnt im Rahmen des Programms Mechanisiertes Infanteriefahrzeug (MIV) die formale Verifikations- und Validierungserprobung beim Kunden, die auf dem Millbrook Proving Ground in Bedford (Großbritannien) stattfindet. Bei diesen Versuchen wird die Konstruktion anhand der technischen Anforderungen des MIV qualifiziert und die Fähigkeit und Leistung des Boxer-Fahrzeugs für die britische Armee nachgewiesen.
Rheinmetall: Infanteriefahrzeug Boxer UK Update
Infanteriefahrzeug Boxer UK
Foto: Rheinmetall

Rheinmetall-Prototypen der Command-Variante führen im Rahmen des Heeresmodernisierungsplans die Erprobung durch, konzentrieren sich dabei auf Missionssysteme wie C4I, elektronische Gegenmaßnahmen, Mensch-Maschine-Schnittstellen, elektromagnetische Verträglichkeit und Klimatisierung. ARTEC und KNDS unterstützen die Versuche.

Fahrzeugproduktion:

Die Auslieferung der ersten Serienfahrzeuge des MIV ist für dieses Jahr geplant, ein entscheidender Schritt für den Kunden und die Industrie. Die Command-Varianten werden im Rheinmetall-Werk in Kassel gefertigt und befinden sich in der Endphase ihres Baus, bevor sie nach Großbritannien verschifft werden.

Die Produktion der britischen Boxer-Fahrzeuge hat im Vereinigten Königreich begonnen, was nicht nur wirtschaftliche Vorteile mit sich bringt, sondern auch Arbeitsplätze in der Landindustrie schafft. Rheinmetalls Engagement ermöglicht es der britischen Lieferkette, an europäischen Programmen teilzunehmen.

Boxer – vielseitig und kampferprobt:

Im Jahr 2019 hat das britische Verteidigungsministerium 523 Boxer-Fahrzeuge bestellt, die später auf 623 aufgestockt wurden. Der hochgeschützte, modulare 8×8-Radfahrzeugtyp ermöglicht eine Vielzahl von Varianten, darunter Infanterieträger, Führungsfahrzeug, Feldambulanz und Spezialtransporter.

Investitionen von Rheinmetall in Telford und Bristol zeigen das Engagement für hochwertige Arbeitsplätze und ermöglichen die Nutzung von Exportchancen. Das Industrialisierungsprogramm von RBSL hat Produktionsanlagen im Wert von £40 Millionen in Telford installiert und damit den Standort zu einer erstklassigen Produktionsstätte gemacht.

Das MIV-Programm fördert die regionale Wirtschaft, unterstützt das Wirtschaftswachstum und trägt zur Entwicklung von Fähigkeiten und Fachkenntnissen in Großbritannien bei. Die Auslieferung der ersten Serie wird voraussichtlich die Zahl der Arbeitsplätze in der Landindustrie im Vereinigten Königreich erhöhen und die britische Lieferkette in europäischen Programmen stärken. Bei RBSL und in der britischen Lieferkette wurde intensiv in die Personalbeschaffung investiert, insbesondere durch die Ausbildung von Lehrlingen, um die Branche weiter zu fördern.

Abonieren Sie unseren WhatsApp-Kanal, um die Neuigkeiten direkt auf Ihr Handy zu erhalten. Einfach den QR-Code auf Ihrem Smartphone einscannen oder – sollten Sie hier bereits mit Ihrem Mobile lesen – diesem Link folgen:

Beitrag teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Verwendete Schlagwörter

523-BoxerBoxerMIV-ProgrammRheinmetallUK

Ähnliche Posts