OCCAR bestellt Nachtsichtbrillen für die Bundeswehr

Die internationale Organisation für Rüstungskooperationen OCCAR (Organisation Conjointe de Coopération en Matière d’Armement; deutsch: Gemeinsame Organisation für Rüstungskooperation) hat einen bestehenden Vertrag erweitert und mehr Nachtsichtbrillen des Typs MIKRON bestellt. Die OCCAR hat ihren Hauptsitz in Bonn.

Nachtsichtbrillen: Die binokulare Nachtsichtbrille Theon MIKRON
Die binokulare Nachtsichtbrille Theon MIKRON
Foto: Theon

Der Auftrag erfolgt für Deutschland und Belgien. Liefern wird die Nachtsichtbrillen ein Konsortium aus Hensoldt Optronics GmbH und THEON Sensors SA. Im Rahmen des Vertrages waren bisher 4.550 MIKRON Nachtsichtbrillen für Belgien und 11.775 Stück für Deutschland beschafft worden. Die aktuelle und damit zweite Vertragsanpassung sieht weitere 3.500 Nachtsichtbrillen für Belgien vor. Hinzu kommt nun erstmals auch ein In-Service-Support für Deutschland. Zudem wird der Service-Vertrag für Belgien angepasst. Und es kommt eine erneute Option hinzu: 16.041 Nachtsichtbrillen für die Bundeswehr sowie bis zu 25.000 weitere für beide Länder. Der Vertrag umfasst auch 8.423 neue Kopftragesysteme für die Bundeswehr.

Bei der offiziellen Vertragsunterzeichnung hoben die beiden Nutzerstaaten die hohe Leistung des Programms hervor. Gelobt wurde auch die Effizienz der OCCAR bei der Umsetzung. Die europäische Rüstungsagentur OCCAR hat im Juni 2021 erstmal im Auftrag von Belgien und Deutschland 9.500 Nachtsichtbrillen des Typs Theon MIKRON beauftragt. Im Juli 2022 bereits wurden dann für die Bundeswehr weitere 20.000 Stück bestellt.

Die binokulare Nachtsichtbrille Theon MIKRON nutzt zwei 16-mm-Restlichtverstärkerröhren und integriertem Infrarotstrahler. Sie kann direkt am Helm oder über ein MESH-Kopftragesystems getragen werden. Die zwei Monokulare können separat weggeklappt werden. Die Stromversorgung erfolgt über eine AA-Batterie, oder ein Batteriepack für längere Nutzungszeiten. Dank der 16-mm-Röhren kann das Baumas und Gewicht geringgehalten werden. Der Hersteller verspricht mit den kleineren Röhren die gleiche Leistung wie mit 18-mm-Röhren.

Ziel des bi-nationalen OCCAR-Programms ist es, die Nachtsichtfähigkeiten von abgesessenen Soldaten und Militärkraftfahrern signifikant zu verbessern. Vor allem auch in der Zahl der verfügbaren Brillen. Die gemeinsame Beschaffung soll auch die Interoperabilität und Logistik verbessern. Die Nachtsichtbrille ist dank ihres 3D-Sehens auch für Kraftfahrer zertifiziert, genauso wie für den Sprungeinsatz.

André Forkert

Abonieren Sie unseren WhatsApp-Kanal, um die Neuigkeiten direkt auf Ihr Handy zu erhalten. Einfach den QR-Code auf Ihrem Smartphone einscannen oder – sollten Sie hier bereits mit Ihrem Mobile lesen – diesem Link folgen:

Beitrag teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Verwendete Schlagwörter

LuftoperationsübungLuftverteidigungNATOSpanienTactical Leadership ProgrammeTLP

Ähnliche Posts