Enforce Tac: Thales zeigt Trainingslösungen und Aufklärungsmittel

Thales (Stand: 7A-439) zeigt in Nürnberg ein breites Portfolio, von Bodenradargeräten zur Überwachung von Räumen und Abschnitten bis hin zu Waffenzielgeräten. Das GO20 Multi Mission (GO20MM) von Thales ist ein tragbares, batteriebetriebenes Radarsystem, das sowohl für die Bodenüberwachung als auch für die Drohnenabwehr (Counter-UAV) eingesetzt werden kann.
Thales zeigt auf der Enforce Tac unter anderem das GO20MM
Thales zeigt auf der Enforce Tac unter anderem das GO20MM
Foto: Thales

Das System ist in der Lage, sich langsam am Boden bewegende Objekte, z. B. Infanteristen und Fahrzeuge, sowie hochagile Objekte im unteren Luftraum zu erkennen, was es für den Schutz von kritischen Infrastrukturen, zur Grenzüberwachung und Gefechtsräumen und zur Vorwärts-Aufklärung vor den eigenen Stellungen eignet.

Das Radar bietet eine 360°-Abdeckung und ein umfassendes Sichtfeld. Darüber hinaus bietet es die Flexibilität eines Sektormodus, der je nach den spezifischen betrieblichen Anforderungen ausgewählt werden kann. Diese gezielte, anpassungsfähige Funktionalität ermöglicht es dem Bediener, sich bei Bedarf auf einen bestimmten Sektor zu konzentrieren.

Zu den fortschrittlichen Merkmalen des GO20MM gehört eine automatische Zielklassifizierungsfunktion. Dieser mit einem neuronalen Netz integrierte Prozess analysiert verschiedene Zieleigenschaften wie Mikrodoppler-Signaturen, um erkannte Objekte zu klassifizieren. Das Gerät bietet außerdem eine Doppler-Audioausgabe, die es dem Bediener ermöglicht, die automatische Klassifizierung unabhängig zu korrelieren und zu bestätigen.

Die kompakten Maße des GO20MM ermöglichen den Transport durch ein Zweierteam; sein Design erleichtert den schnellen Auf- und Abbau. Die Einrichtungszeit an einer bestimmten Position beträgt weniger als fünf Minuten. Das System wird mit handelsüblichen Militärbatterien betrieben und bietet durch seine Unabhängigkeit von anderen infrastrukturellen Anforderungen einen operativen Vorteil.

Die Vielseitigkeit des GO20MM zeigt sich anhand seiner Betriebsmodi und seiner Benutzeroberfläche. Es kann in eigenständigen Missionen eingesetzt werden, die eine gewisse Mobilität erfordern, oder es kann in größere Gefechtsfeldmanagementsysteme integriert werden. Seine Kompatibilität erstreckt sich auch auf den Betrieb mit Funknetzen mit geringer Bandbreite oder kabelgebundenen Verbindungen, was das GO20MM zu einer effektiven Lösung für eine Vielzahl von Missionsanforderungen macht.

Das Waffenzielgerät XTRAIM wurde als Prototyp bereits vor zwei Jahren in Nürnberg erstmalig vorgestellt. Mittlerweile ist das fertige Produkt vorliegend. In einem leichten und kompakten Paket vereint es ein Reflex-Rotpunktvisier, ein Wärmebildsensor und eine Tag/Nacht-Zielenttarnung. XTRAIM ist für Sturmgewehre vorgesehen. Das neue Produkt zeichnet sich außerdem durch ein hervorragendes ergonomisches Design aus und ist für eine hohe Wartungsfreundlichkeit optimiert.

Es ist für die Zusammenarbeit im Gefecht bereit, kann neue Entwicklungen und zukünftige Technologien aufnehmen und ist mit der gesamten Palette der Nachtsichtgeräte von Thales kompatibel. Die verschiedenen Modi unterstützen den Soldaten zu Beispiel bei der Entdeckung getarnter Schützen durch den Outline-Modus.

Training & Simulation

Mit Tactical Engagement Analysis (TEA), einer hochmodernen Trainingslösung, die auf dem Know-how im Bereich der Kleinwaffenausbildung basiert, stellt Thales seine Kompetenz im Bereich Training & Simulation für Sicherheitskräfte unter Beweis. TEA ist ein patentiertes, anpassungsfähiges und tragbares Analysewerkzeug zur Verbesserung der Fertigkeiten im Umgang mit Kleinwaffen. Es kann mit Simulations-Eingabegeräten, Airsoft-Waffen oder sogar mit echten Schusswaffen verwendet werden, die verschiedene Arten von Munition verwenden, sowohl nicht-tödliche als auch scharfe Munition. Es identifiziert, erfasst und analysiert schnell kritische Trainingsdaten wie integrierte Sensordaten, abgegebene Schüsse, interne und externe Videostreams sowie Positionen und nutzt KI-optimierte Algorithmen, um Berichte und Markierungen in Echtzeit zu erstellen. Dieses Tool funktioniert nahtlos während und nach Übungen und gibt Ausbildern präzise, bisher unzugängliche Einblicke, um die Auszubildenden effektiv zu führen. Es bietet unvergleichliche After-Action-Review-Funktionen und liefert umfassende Analysen der durchgeführten Aktionen, der Parameter für die Waffenhandhabung und einen chronologischen Überblick. Darüber hinaus unterstützt TEA die Auszubildenden bei der Verbesserung der technischen Fertigkeiten, des taktischen Geschickes und der Entscheidungsfindung unter Zwang, was ihren Status als unverzichtbares Hilfsmittel in Trainingsumgebungen festigt.

Tactical Engagement Analysis (TEA) wird auch live im neuen Enforce Tac Village demonstriert!

Das GLADIATOR Laser Training System (LTS) wurde speziell entwickelt, um ein sicheres und realistisches Force-on-Force (FoF) Training zu ermöglichen. Die hohe Genauigkeit des Senders, kombiniert mit einer umfassenden Sensorabdeckung, ermöglicht es, Treffer auf nahe beieinander stehende Personen, wie z. B. einen Verbrecher und seine Geisel, auch auf große Entfernung präzise zu unterscheiden.

Moderne Polizeitaktiken, wie z. B. Immediate Action Rapid Deployment (IARD), erfordern eine schnelle Kontaktaufnahme und entschlossenes Handeln, bevor die Situation eskaliert. Das GLADIATOR Force-on-Force-Trainingssystem ermöglicht es, solche Situationen effektiv und realitätsnah zu simulierenin der realen Welt und mit echten Menschen.

GLADIATOR kann ohne Munition verwendet werden und eignet sich perfekt für das Training an öffentlichen Orten. Es ist in der Lage, eine Vielzahl von taktischen Szenarien zu simulieren, wie z. B. die Reaktion auf einen aktiven Schützen, die Neutralisierung eines Selbstmordattentäters, die Abriegelung eines Fahrzeugs, eine Patrouille mit hohem Risiko, die Verteidigung aus dem Hinterhalt und das gewaltsame Eindringen.

Das Gladiator Laser Training System (LTS) wird auch live im neuen Enforce Tac Village vorgeführt!

André Forkert

Abonnieren Sie unseren WhatsApp-Kanal, um die Neuigkeiten direkt auf Ihr Handy zu erhalten. Einfach den QR-Code auf Ihrem Smartphone einscannen oder – sollten Sie hier bereits mit Ihrem Mobile lesen – diesem Link folgen:

Beitrag teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Verwendete Schlagwörter

Enforce TacEnforce Tac 2024LaserThalesWaffenzielgeräte